Kategorien
Leben auf den Shetland Inseln

Vögel

Photo Katie Smith

Bevor ich nach Shetland kam, kannte ich ausser Möwen, Spatzen und Amseln keine Vögel. Hier gibt es so viele wunderschöne und interessante Vögel, dass man automatisch mehr wissen möchte. Shetland liegt auf der Zugvögel Route vom Süden in den hohen Norden und Vogelkenner machen jedes Jahr interessante Entdeckungen. Die Vogelbeobachtungsstation auf Fair Isle ist von grosser Bedeutung, leider ist das Haus letztes Jahr abgebrannt, aber dank weltweiter Unterstützung wird die Station wieder aufgebaut. Die Beobachtungen und Datensammlungen gehen trotzdem weiter.

Ein kleiner Teil unserers Grundstücks ist sehr nass, vor ein paar Jahren wurden Entwässerungsgräben angelegt, in der Hoffung mehr trockene Weiden zu erhalten. Diese Praxis ist umstritten, wird aber leider immer noch angewendet. Die Gräben hier sind mittlerweile mit Pflanzen gefüllt und der Boden ist weich. Dies ist ein idealer Platz für Brachvögel, die mit ihren langen Schnäbeln hier nach Futter suchen. Mit mehr als genug Weide für die Pferde, haben wir dieses Feuchtwiese abgetrennt und hofften, die Vögel würden dieses ungestörte Landstück finden. In den letzten 8 Jahren wurden alle Weiden das ganze Jahr über benutzt, so ist es ein interessantes Experiment, zu sehen was passiert, wenn man Wiesen eine Ruhezeit gönnt.

Photo Katie Smith
Photo Katie Smith

Die ersten auf dem Platz waren ein Redshank (Rotschenkel) Paar. Diese Vögel brüten am Boden, eine von Pflanzen geschützte Mulde dient als Nest. Ich bin ziemlich sicher, dass es ein Nest mit Eiern gab, die Eltern haben uns immer genau beobachtet und einen ziemlichen Lärm gemacht, obwohl wir die geschützte Wiese nie betreten. Ob tatsächlich ein Kücken geschlüpft ist und überlebt hat, wissen wir leider nicht. Aber hoffentlich kommen sie nächstes Jahr wieder. Wir werden die Pferde im September dort für eine kurze Zeit grasen lassen und hoffen auf weitere Brutpaare.

Photo Katie Smith

Der Kiebitz ist ein weiterer Vogel, der Feuchtgebiete braucht und ist ebenfalls ein Bodenbrüter. Unser Stück Feuchtwiese war ideal zur Futtersuche, vielleicht werden sie ja auch einmal dort brüten.

Photo Katie Smith
Photo Katie Smith

Der Brachvögel ist der Lieblingsvogel meiner Tochter und wir freuen uns jeden Tag, diese schönen Vögel zu sehen. Ihr Verhalten zeigt, dass irgendwo ein Nest ist, die Ablenkungsmanöver dieser Vögel ist sehr interessant, sie rennen am Boden um Feinde vom Nest wegzulocken und fliegen erst im letzten Moment.

Photo Katie Smith

Möwen, Krähen und Raubmöwen sind Feinde, die Nester für Eier und Küken plündern. Ein Alarmruf von einem Brachvogel bringt nicht nur die selbe Art Vogel zu Hilfe, sondern auch Austernfischer, Kiebitze, Redshanks und sogar Stare, dessen geschützte Nester gar nicht in Gefahr sind. Häufig werden die angehenden Nesträuber in die Flucht geschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.